drucken

Maria Montessori

La nouvelle femme

FR/IT, 2023, 100 min, Freigegeben ab 8 Jahren, DF, R: Léa Todorov, D: Jasmine Trinca, Leïla Bekhti, Pietro Ragusa 


Lea Todorovs gefühlvolles Drama setzt der Bildungsikone ein lange überfälliges und zutiefst bewegendes Denkmal.

Als die unverheiratete Maria Montessori 1901 die Entscheidung trifft, ihren Sohn Mario auf unbestimmte Zeit zu verlassen, um als moderne und freie Frau eine neue Vision von Bildung zu entwickeln, ahnt sie, dass sie eine Revolution entfachen wird. In einem von ihr gegründeten Institut für Kinder mit Behinderung entwickelt sie Lernmethoden, die von einem Gedanken getrieben sind: Solange man die Kinder liebt, können sie alles lernen.
Doch die Lorbeeren erntet ihr Partner Montesano und es gilt, den Widerstand der männlichen Wissenschaftselite zu brechen. Maria nimmt die kleine Tina in ihr Institut auf, die Tochter der Prostituierten Lili d'Alengy. Das Mädchen blüht hier auf und aus Maria und Lili werden schicksalhafte Verbündete …

Nächste Spieltermine:

Sa. 13. April
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Maria Montessori
Frühstückklassik im kinobabyseniorenkinowafpoetryschneider