drucken

Violent Night

Violent Night

US, 2022, 101 min, Ab 16 Jahren, DF, R: Tommy Wirkola, K: Matthew Weston, D: David Harbour, John Leguizamo, Edi Patterson, Cam Gigandet, Alex Hassell, Alexis Louder 


Ein Weihnachts-Thriller, in dem David Harbour ("Stranger Things", "Black Widow") den Weihnachtsmann spielt, der rot sieht … blutrot.

Eigentlich will Santa Claus (David Harbour) nur die Geschenke bringen, aber als er auf eine Gruppe Söldner stößt, die auf einem Anwesen Geiseln genommen hat, war’s das mit Stille Nacht. Statt der Geschenke holt Santa in "Violent Night" den Hammer aus dem Sack. Denn an Heiligabend legt sich niemand ungestraft mit dem Weihnachtsmann an.

Wer rechnet denn damit, dass der echte Weihnachtsmann vor der Tür steht? Jedenfalls nicht das Team um Ben (John Leguizamo), das sich ausgerechnet Heiligabend für einen Überfall auf das Anwesen einer wohlhabenden Familie ausgesucht hat. Ihr zweiter Fehler ist es, ihn als harmlosen Geschenkebringer mit Rauschebart zu unterschätzen, denn wo Santa hinlangt, wächst kein Weihnachtsbaum mehr. Mit Lichterkette und Baumschmuck bewaffnet wird er zum gnadenlosen Endboss und beschert ihnen ein blutiges Fest, auch wenn es nicht auf dem Wunschzettel stand.

Nächste Spieltermine:

Sa. 10. Dezember
So. 11. Dezember
Mo. 12. Dezember
Di. 13. Dezember
Mi. 14. Dezember
Do. 15. Dezember
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann.
Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.
Violent Night
klassik im kinoFrühstückbabyPQpoxlmlala