drucken

Klassik im Kino 2021/22: TOSCA

Klassik im Kino 2021/22: TOSCA

GB, 2021, 205 min, OmdtU, R: Jonathan Kent, D: Elena Stikina, Bryan Hymel, Alexey Markov, Hubert Francis, Yuriy Yurchuk, Jeremy White, Chor des Royal Opera House, Orchester des Royal Opera House 


Sonntag, 23.01.2022 Aufzeichnung aus dem Royal Opera House London

Eine Romanze, eine Tragödie und ein Thriller – reisen Sie mit Puccinis leidenschaftlicher, politischer Oper ins Rom des 19. Jahrhunderts.
Die romantische Welt des idealistischen Malers Cavaradossi und seiner sinnlichen Geliebten Tosca wird durch die Niedertracht des Polizeichefs Baron Scarpia gestört – mit fatalen Folgen. Mit Puccinis Tosca erwecken Elena Stikina, Bryan Hymel und Alexey Markov eine der beliebtesten Opern im Repertoire der Royal Opera zum Leben. Von den dämonischen Akkorden, mit denen sie bekanntermaßen beginnt, bis hin zu der brutalen, schockierenden Wendung am Schluss der Oper lässt die Spannung an keiner Stelle nach. In Jonathan Kents dramatischer Inszenierung treffen die Liebe und das Böse auf mitreißende Art aufeinander.

Besetzung
Elena Stikina (Floria Tosca), Bryan Hymel (Mario Cavaradossi), Alexey Markov (Baron Scarpia), Hubert Francis (Spoletta), Yuriy Yurchuk (Cesare Angelotti), Jeremy White (Messner), Jihoon Kim (Sciarrone)

Chor des Royal Opera House
Orchester des Royal Opera House

Credits
Musik Giacomo Puccini
Libretto Giuseppe Giacosa und Luigi Illica
Regie ¬Jonathan Kent
Bühnenbild Paul Brown
Licht Mark Henderson

Dauer: 3 Stunden und 25 Minuten (einschließlich zweier Pausen)
Sprache: Gesungen auf Italienisch mit deutschem Untertitel

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Klassik im Kino 2021/22: TOSCA
klassik im kinoFrühstückklenk-scheuberomarbyemit