drucken

Kaviar

Kaviar

AT, 2019, 90 min, DF, R: Elena Tikhonova, K: Dominik Spritzendorfer, D: Margarita Breitkreiz, Daria Nosik, Sabrina Reiter, Georg Friedrich, Simon Schwarz 


Eine Culture-Clash-Gangsterkomödie, die von gewitzten Frauen, unnachgiebigen Männern, fixen Ideen und ihrer Erfüllung handelt.

Nadja ist gebürtige Russin und lebt in Wien. Sie arbeitet als Dolmetscherin für Igor. Der hat viel Geld und eine neue fixe Idee: Er will auf der Schwedenbrücke im Herzen Wiens seine Villa bauen. Ein größenwahnsinniges Unterfangen, wie Nadja findet. Mit Nachdruck versucht sie, ihm dieses Vorhaben auszureden und schmiedet dabei heimlich selbst einen Gewinn versprechenden Plan. Doch auch Klaus, der umtriebige Ehemann von Nadjas bester Freundin Vera – einer weiteren Russin, die in Österreich ihr Glück gesucht und zum Teil gefunden hat – wittert seine Chance aufs große Geld und fällt Nadja in den Rücken. Doch Nadja erhält Verstärkung. Nicht nur Vera, sondern auch Teresa, die couragierte Nachhilfelehrern von Nadjas Kindern, stehen ihr zur Seite. Ein wahrlich komischer Kampf der Geschlechter entspinnt sich, bei dem Frauen-Power auf Größenwahn trifft.
"Kaviar" ist der Film gewordene Beweis für den gravierenden Unterschied, ob Russen-Klischees über Russen oder VON Russen erzählt werden. Und, wenn man so will, ein Hohelied auf die Umverteilung des Kapitals. Freundschaft! Gerechtigkeit! Und drei Millionen Euro!

Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.
Kaviar
littagefilmpremierenkikcome on overflamingos